Donnerstag, 17. April 2008

Alyverde

In Deutschland erscheinen heute in vielen Zeitungen und Anzeigenblätter große Anzeige mit dem Versprechen: WEG MIT DEM SPECK! für das Präparat: Alyverde.



Passend zur Frühjahrszeit wird wieder eine "Wunderformel" beworben mit garantierten Ergebnissen.

Es wird ein gewisser Prof. Dr. Andreas Gerer erwähnt, der mit Aussagen zu diesem Produkt zitiert wird.

Merkwürdigerweise ergibt eine Google-Suche überhaupt keinen Treffer zu seinem Namen, was für einen Professor schon merkwürdig ist.

Existiert dieser Mann überhaupt???

Und die Firma die das Alyverde vertreibt?

Das ist anscheinend die Firma FPN Marketing Ltd:
Curtis Landon, 4 Main Street, Newton Stewart in England;

Die Vermakten angeblich auch die Mittel SlimEasy, SlimDirekt sowie RX-Ultra.

In einem Forum las ich schon, dass man sogar bedroht wird, wenn man sein Geld zurück möchte.

Mein Fazit: Lassen Sie die Finger von Alyverde!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die angegebene Internet-Seite "www.1-2-3-schlank.com" ist registriert für
owner-contact: P-GBN95
owner-fname: Gulfidan
owner-lname: Nuri
owner-street: Josef Schwer Gasse 9
owner-city: Salzburg
owner-zip: 5020
owner-country: AT
owner-phone: +49.25614446196
owner-email: gulfidan@berlin.com

Die Seite "www.berlin.com" ist zwar registriert, aber es gibt bei den verschiedenen whois-Datenbanken keine detaillierten Informationen.
Der Name Nuri Gulfidan selbst btaucht im Netz auch nicht auf.

Alles sehr obskur bis zwielichtig.

Anonym hat gesagt…

Hallo Leute!

Lasst Euch nicht auf den Arm nehmen, von solchen dubiosen Angeboten. Sie sind unseriös und ihre Wirksamkeit ist durch nichts belegt - aber auch ihre Unwirksamkeit, im Sinne von Verträglichkeit nicht.

Aber lasst uns doch mal die Werbeaussagen zu Alyverde genauer beäugen:

5 Kilo weg in der 1. Woche!
OK, gehen wir mal davon aus, dass dies stimmen könnte und es Fett ist, dass hier verbrannt wird.

Wikipedia liefert hierzu ein paar interessante Fakten:
Die Dichte des menschlichen Fettgewebes liegt bei 0,94 kg/l, der physiologische Brennwert (Energiegehalt) bei rund 29.000 kJ/kg (7.000 kcal/kg).
Das heißt also, dass durch Alyverde in nur 7 Tagen 35.000 kcal = 5000kcal/Tag aus Fett zusätzlich verbrannt werden sollen - bei uneingeschränkter Nahrungszufuhr!
Dies entspricht dem täglichen Energieverbrauch eines Schwerarbeiters [Aber der ist garantiert nicht übergewichtig! ;-) Soll also heißen: Die Menschen von denen wir hier reden verbrauchen weniger.].
Ergo kann doch diese von Alyverde angepriesene wundersame Fettverbrennung nur durch einen erhöhten Grundumsatz (Mann 1700 kcal/24h, Frau 1500 kcal/24h) bewirkt werden.
Doch das käme dann einer Erhöhung des Grundumsatzes um das 4,5 bis 5-fache gleich.

Wie soll das fuktionieren?
Bei jeder Verbrennung entsteht Wärme. Wie soll der Körper dies ausgleichen? Durch schwitzen? Das käme einem Durchlauerhitzer gleich. ...

Mausbaer hat gesagt…

Wir haben von www.artikel-box.info auch schon über diese Problematik der Leuteverdummung geschrieben. Dennoch scheint es immer noch Menschen zu geben die auf solche Verspechungen hereinfallen.